3_0_Kreuzchor_Campus_header

DRESDENS BESTE SCHULEN

Ob 3. und 4. Klasse oder Gymnasium: Die Kruzianer werden an den renommiertesten Schulen Dresdens unterrichtet.

3_1_kreuzchor_lernen

Kruzianer besuchen bis zum Abitur in Klasse 12 das Evangelische Kreuzgymnasium direkt auf dem Campus. In einer der ältesten und bekanntesten Schulen Deutschlands, in der schon Richard Wagner unterrichtet wurde, lernen die Sänger bis zur Klasse 7 in eigenen Klassen, um so – am Anfang ihrer Laufbahn – die täglichen Anforderungen von Chor und Schule besser harmonisieren zu können. Ab Klasse 8 sind Kruzianer Teil gemischter, regulärer Klassen mit musischem Profil. Sänger in Klasse 3 und 4 lernen ebenfalls in Spezialklassen. Die 63. Grundschule unterrichtet sie in einem separaten Gebäude, das ebenfalls Teil des Campus ist.

AUSGLEICH AUF DEM PLATZ – LEBEN OHNE LANGEWEILE

Was tut ein Kruzianer, wenn er mal nicht singt? Er hat alle nur denkbaren Möglichkeiten.

3_2_kreuzchor_freizeit

Das große – teils außergewöhnliche – Pensum der Sänger an fast jedem Tag macht den Ausgleich in der Freizeit besonders wichtig. Fußball, Handball, Basketball in der Halle oder auf dem Kunststoffplatz auf dem Campus, Schwimmen in einem der nahen Bäder, Radfahren auf einem der schönsten deutschen Radwege entlang der Elbe oder Klettern in der Sächsischen Schweiz – die sportlichen Angebote sind außerordentlich. In kaum einer anderen deutschen Stadt stehen zudem so viele Museen. Parks, Theater und Kinos befinden sich ebenfalls in unmittelbarer Nähe.

GESUND ERNÄHREN

Musizieren macht auch Kruzianer hungrig: Sie an sieben Tagen in der Woche mit jeweils fünf Mahlzeiten zu versorgen, ist die Aufgabe eines achtköpfigen Teams.

3_3_kreuzchor_kochen

Für die tägliche Verpflegung des Chores – eine der größten Herausforderungen – ist das achtköpfige Team um Küchenchef Mathias Schulz verantwortlich. Sein Anspruch: Frische Vielfalt. Bei ihrem außergewöhnlichen Pensum müssen sich die Sänger wohlfühlen. Fünf Mahlzeiten pro Tag stehen auf dem Speiseplan, die meistens vom Chor gemeinsam eingenommen werden. Auf spezielle Proben- oder Konzertzeiten reagiert das Versorgungs-Team rund um die Uhr flexibel. Vegetarische Angebote und das Beachten spezieller Lebensmittel-Unverträglichkeiten sind selbstverständlich.

EIN GANZES HAUS FÜR SICH ALLEIN

Das Internat der Kruzianer heißt Alumnat: hier wohnen etwa zwei Drittel aller Chorsänger.

3_3_kreuzchor_alumnat

Die meisten Kruzianer wohnen im Alumnat – einem mehrstöckigen, altehrwürdigen Haus direkt auf dem Campus im Dresdner Stadtteil Striesen. In der 4. Klasse ist dies obligatorisch, später haben die Sänger die Wahl, so die Entfernung zur elterlichen Wohnung nicht zu groß ist. Fitness-Raum, Sauna, eigenes Bistro, aber auch Rückzugsmöglichkeiten – Kruzianer haben im Alumnat unzählige Möglichkeiten zur Entspannung. Begleitet und geführt werden die Jungen von einem großen Erzieherteam unter der Leitung von Martina Schellhorn.

Dessen Mitglieder stehen den Sängern rund um die Uhr zur Verfügung, genau wie eine eigene Krankenschwester, die für die medizinische Versorgung des Chores verantwortlich ist.

MENSCHEN BEGEISTERN – KRUZIANER WERDEN

Glückliche Jahre in der Gemeinschaft: Der Dresdner Kreuzchor nimmt jedes Jahr mehr als 20 neue Kruzianer auf.

3_4_kreuzchor_kruzianer

Es ist der Traum vieler musikbegeisterter Jungs in ganz Deutschland: Mitglied im Dresdner Kreuzchor. Im Anzug mit dem berühmten weißen Schillerkragen auf den großen Bühnen der Welt stehen. Jedes Jahr werden etwa 20 kleine Sänger in die Vorbereitungsklasse aufgenommen. Die Anforderungen sind groß. Der Ausblick aber ist noch größer.