SÜSSER DIE GLOCKEN NIE KLINGEN

DANKE, DRESDEN! – DAS GROSSE ADVENTSKONZERT IM STADION DRESDEN AM 22.12.2016

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr kann nun das für 2016 geplante Adventskonzert des Dresdner Kreuzchores im DDV-Stadion doch in vollem Umfang stattfinden. „Ich bin sehr glücklich, nach unserer ursprünglichen Absage einen so großen Zuspruch bekommen zu haben, dass wir nun das 2015 so erfolgreiche Adventskonzert wie geplant auch in diesem Jahr ermöglichen können“, sagt Roderich Kreile. „Dies ist vor allem der Unterstützung der Volkswagen Aktiengesellschaft zu danken, die damit der gemeinsamen Partnerschaft bereits zu einem frühen Zeitpunkt besonderen Ausdruck verleiht“, so der Kreuzkantor. Auch die Landeshauptstadt Dresden und Dynamo Dresden unterstützen das Konzert. Auch dafür zeigt sich der Kreuzkantor besonders dankbar vor dem Hintergrund, „dass wir es als Verpflichtung ansehen, für die gesamte Bevölkerung da zu sein. Ich habe in den letzten Wochen so oft gehört, dass gerade in diesen Zeiten eine solch hoffnungsvolle Stimme einfach nicht verstummen darf. Umso erleichterter kann ich nun sagen: Danke, Dresden! Wir werden gemeinsam ein Zeichen für eine friedvolle Stadt setzen, und darauf bin ich sehr stolz.“

Auch Oberbürgermeister Dirk Hilbert freut sich im Namen der Landeshauptstadt auf das Großevent: „Im vergangenen Jahr war das Stadionkonzert für uns alle ein großes Abenteuer. Umso mehr freue ich mich, dass die Dresdner und ihre Gästen nun auch in diesem Advent eine zweite Auflage erleben werden und dass die Kapazitäten sogar von 12.000 auf 21.000 ausgebaut wurden. Der Kreuzchor ist nicht nur ein Botschafter für unsere Stadt. Bei der hohen Professionalität vergessen wir manchmal, dass der Kreuzchor eine Einrichtung aus der Mitte der Gesellschaft ist. Dresdner Jungen bringen hier Höchstleistungen. Ihre Familien und Freunde unterstützen sie dabei, genauso wie Schule und Lehrer. Da ist das Stadionkonzert ein fantastischer Ausdruck der Verbundenheit zwischen Chor, Stadt und den Menschen, die hier leben. Nicht einmal eine Woche nach der Eröffnung des Kraftwerks Mitte ist dies ein zweites großes Weihnachtsgeschenk für uns alle.“

Das Adventskonzert beginnt zwei Tage vor Heiligabend am Donnerstag, dem 22. Dezember, 17 Uhr, vor großer Kulisse im DDV-Stadion Dresden. Die Bühne wird vor dem K-Block aufgebaut, so dass insgesamt deutlich mehr Menschen dem Konzert beiwohnen und mit dem Dresdner Kreuzchor die schönsten Weihnachtslieder singen können. SGD-Sportdirektor Ralf Minge unterstreicht: „Kreuzchor und Dynamo sind aus Dresden nicht wegzudenken, umso schöner, dass die Kruzianer nun gemeinsam mit unseren Fußballfans singen, eine schönere Brücke kann man sich kaum vorstellen, und natürlich wird es auch wieder Sonderkonditionen für Vereinsmitglieder geben.“

Trotz der nun stehenden Ausfallgarantien bleibt ein solches Großereignis für eine städtische Kultureinrichtung auch immer ein Risiko. Oberbürgermeister Dirk Hilbert ruft deshalb alle Dresdnerinnen und Dresdner auf, „das Stadion bis zum letzten Platz zu füllen. Ich hoffe auch, dass weitere Wirtschaftsunternehmen sich an dem Konzert beteiligen und uns unterstützen.“ Weitere Sponsoren sind weiterhin notwendig. Neben der Volkswagen AG und Dynamo Dresden sind mit dem Mitteldeutschen Rundfunk und der DDV Mediengruppe bereits wichtige Partnerschaften geschlossen. Weitere Unterstützer sind die Stadiongesellschaft, Ströer, DVB und das Dresdner Backhaus.

Der Vorverkauf startet am heutigen Freitag exklusiv in allen SZ-Geschäftsstellen. Ab dem morgigen Samstag, dem 29.10.2016, sind alle regulären Tickets, die für Hin- und Rückfahrt auch im gesamten VVO-Gebiet gelten, zwischen 12 (Rasen) und 49 Euro (Tribüne) im Internet unter www.adventskonzert.de, bei www.etix.com oder telefonisch unter (01805) 303435 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich – speziell für Dynamofans auch an den Stadionkassen und unter www.dynamo-dresden.de. In der Adventslounge auf den VIP-Ebenen gibt es zusätzliche Ticketkontingente, die von einem weihnachtlichen Büfett gekrönt werden.

Pressekontakt:

Dresdner Kreuzchor,
Christian Schmidt,
+49 351 3153574,
presse@kreuzchor.de