Das Pfingstkonzert mit dem Dresdner Kreuzchor

Pressemitteilung 05.04.2018

 

DAS PFINGSTKONZERT MIT DEM DRESDNER KREUZCHOR

AM 21. MAI 2018 IM ZINZENDORFSCHLOSS-BERTHELSDORF

Nur noch wenige Wochen – dann erklingt der Dresdner Kreuzchor im Zinzendorfschloss-Berthelsdorf. Warmes Licht der Herrnhuter Sterne unter freiem Himmel, eine funkelnde Schlosskulisse und mittendrin der Dresdner Kreuzchor und seine Gäste:

Zum ersten Mal singt der berühmte Knabenchor in der Heimat der Herrnhuter Sterne, im Herzen der Oberlausitz die schönsten Volkslieder und bereitet seinen Gästen an diesem Frühsommerabend unvergessliche Momente.

Programm verspricht Abwechslung und Überraschungen

Schon der Auftakt des Abends dürfte emotional werden: Wie beim legendären Adventskonzert im Stadion in Dresden garantieren dessen Macher einen besonderen Beginn. „Immer wieder neu und immer auch etwas überraschend. Unser Anspruch ist, die Besucher zu berühren“, so der Regisseur.

Die schönsten Volkslieder, Kreuzchor-Klassiker, ein besonderer Kanon und viele emotionale Momente – die Zuschauer können sich auf einen wunderbaren Abend freuen.

Eine Partnerschaft der besonderen Art

Was im letzten Jahr mit einer bezaubernden Idee begann, den Gästen des Großen Adventskonzerts im DDV-Stadion am Abend den Atem stocken ließ, soll nun in der Heimat der Herrnhuter Sterne sein kleines aber feines Pendant finden.

„Die Idee zu diesem wunderbaren Konzert entstand bereits bei einem der ersten Treffen zur Partnerschaft für das Große Adventskonzert. Der Dresdner Kreuzchor hier in Herrnhut – in diese Idee hatten sich beide Seiten sofort verliebt. Nur das Wie? stand noch offen im Raum“: sagt Jacqueline Schröpel, Marketingleitung der Herrnhuter Sterne GmbH

„Es ist für uns eine große Freude, nun schon zum zweiten Mal mit unseren Herrnhuter Partnern zusammenzuarbeiten, da viele der uns antreibenden Werte deckungsgleich sind“, so Thomas Reiche vom Kreuzchor.

Der Dresdner Kreuzchor im Schloss, zeigt diese ganz besondere Verbindung zweier Marken, deren Herzen im Einklang schlagen.

Die Rückkehr zum historischen Ursprung

Vor der historischen Kulisse des Zinzendorfschlosses-Berthelsdorf ist es nicht nur ein musikalischer Abend voller unvergesslicher Momente sondern auch ein bewusstes Hinwenden zum historisch prägenden Ursprung der Herrnhuter Sterne. 1722 gewährte Nikolaus Ludwig Graf von Zinzendorf auf seinem Gut Berthelsdorf in der Oberlausitz mährischen Glaubensflüchtlingen Asyl. Die Ansiedlung der ersten beiden Familien legte den Grundstein für die schnell wachsende Siedlung Herrnhut. 1732 folgte die Gründung der Herrnhuter Brüdergemeine.

Der Herrnhuter Stern – der Ursprung aller Weihnachtssterne

Vor über 160 Jahren im Schoß der Herrnhuter Brüdergemeine entstanden, gilt der Herrnhuter Stern als Ursprung aller Weihnachtssterne. Anfang des 19. Jahrhunderts leuchtete der erste Stern aus Papier und Pappe in den Internatsstuben der Herrnhuter Brüdergemeine. In den Internatsstuben lebten im 19. Jahrhundert vor allem Missionarskinder. Da in den Missionsgebieten die Lebensverhältnisse oft widrig waren, schickten die Eltern ihre Kinder, wenn sie das Schulalter erreicht hatten, in die Heimat zurück. Unter der Obhut der Brüdergemeine erhielten sie Erziehung und Bildung.

Tickets

Tickets sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie online unter pfingstkonzert.de und über die Tickethotline von Etix (01805 303435; 14 ct./min. aus dem dt. Festnetz, max. 42 ct./min. aus dem Mobilfunknetz) erhältlich. Stehplatztickets sind für 24,90€ und Sitzplatztickets für 39,90€ verfügbar. Es gilt jeweils freie Platzwahl.

Pressekontakt:

Dresdner Kreuzchor
Annemarie Herborn
+49 351 3153593
annemarie.herborn@kreuzchor.de